[[ Herr Sauerland erklärt Verantwortung

Heute melden Rheinische Post und WDR, dass die Genehmigung der Loveparade laut Zwischenbericht der Staatsanwaltschaft vom Januar 2011 rechtswidrig war.

Für heute Nachmittag hat Herr Sauerland eine Erklärung angekündigt. Gleich zu Beginn der Ratssitzung wird er reden. derwesten.de hat einen live-Ticker eingerichtet.

Was ist da zu erwarten?
Wird Sauerland wieder nur seine übliche Mitleidsnummer abziehen?
Was kann er aus einer solchen Erklärung gewinnen?

Oder erwartet Duisburg eine Sensation? Ich fürchte leider nicht, Einsicht ist nicht die hervorstechendste Eigenschaft Sauerlands.

Wir werden es erleben, ab 15:00 Uhr.

————————————————————

So einfach ist das. Sauerland bleibt unbelehrbar. Aufruhr im Saal? Fehlanzeige!

Auszug aus dem Live-Ticker von derwesten.de:

15.20 Uhr: Sauerlands Erklärung im Wortlaut: “Liebe Kolleginnen und Kollegen des Rates, meine Damen und Herren,

Vor Eintritt in die Tagesordnung möchte ich Sie bitten, sich von Ihren Plätzen zu erheben.

Dies ist die letzte SItzung des Rates der Stadt vor dem Jahrestag der Loveparade-Katastrophe vom 24. Juli 2010. 21 junge Menschen fanden den Tod in einer beispiellosen Tragödie. Ungezählte wurden verletzt und leiden zum Teil noch heute unter den Folgen dieses unheilvollen Tages. Nach einem Jahr schmerzt die Erinnerung sehr. Die Wunden sind längst nicht verheilt.

Als Oberbürgermeister dieser Stadt trage ich moralische Verantwortung für dieses Ereignis. Es ist mir ein persönliches Bedürfnis, mich an dieser Stelle bei allen Hinterbliebenen und Geschädigten zu entschudligen. ich danke allen, die im Jahr nach der Loveparade-Tragödie Opfer und Angehörige begleitet und Betroffene gestärkt haben.

Ich danke allen, die als Polizeibeamte oder in Ordnungs-, Sicherheits- und Hilfsdiensten ihr Bestes gegeben haben und das Erlebte nicht vergessen können…

Ich danke allen, die sich für einen würdigen Umgang mit der Erinnerung engagieren und allen, die das Geschehene verstehen wollen und Gerechtigkeit suchen. Ich danke allen, die mithelfen, dass unsere Stadt wieder nach vorn blicken kann.

Duisburg verneigt sich in Trauer vor den 21 jungen Menschen, die vor einem Jahr ihr Leben verloren haben. Ihnen und allen anderen Opfern sowie deren Angehörigen gelten unsere Trauer, unser Mitgefühl und unser tiefer Respekt. Ich bitte Sie um eine Minute stillen Gedenkens.”

15.17 Uhr: Eine Reporterin mit ihrem Kamera-Team im Rücken spricht aus, was viele Journalisten denken: “Nach der Nummer komme ich mir jetzt ein bisschen doof vor.”

15.15 Uhr: Der Rat geht jetzt in die normale Tagesordenung über, ein Großteil der Medienvertreter, die nur für die Erklärung gekommen waren, verlässt den Saal.

15.12 Uhr: Die nun bekannt gewordenen Ermttlungsergebnisse seien schon im Mai Gegenstand in den Medien gewesen. Er kritistiert, dass nun die Namen einzelner Mitarbeiter der Stadtverwaltung genannt wurden. Nach wie vor gelte die Unschuldvermutung. Sauerland stellt sich vor Mitarbeiter seiner Verwaltung.

15.08 Uhr: Das war’s. Sauerland-Sprecher Josip Sosic verteilt die Erklärung, die der Oberbürgermeister gerade gehalten hat. Außerhalb der Tagesordnung äußert sich der OB zur aktuellen Berichterstattung und geht noch einmal auf die heutige Berichterstattung ein.

15.07 Uhr: Trauerminute für Horst Conradi.

15.03 Uhr: Die Türen werden geschlossen. Vor Eintritt in die Tagesordnung sollen sich alle Anwesenden erheben. Sauerland beginnt: Als OB der Stadt trage ich moralische Vertwortung und möchte mich bei allen Hinterbliebenden und Geschädigten entschuldigen. Ich danke alle, die nach dem Jahr der Katastrophe Angehörige begleitet und gestärkt haben. Danke an Helfer, Polizei. Ich danke allen, die sich für würdigen Umgang mit Erinnerung einsetzen.
Duisburg verneige sich in Trauer vor 21 jungen Menschen, die ihr Leben beoi der Loveaparade verloren haben, sagt der OB.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Duisburg, Love-Parade abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf [[ Herr Sauerland erklärt Verantwortung

  1. Besser hätte ich es auch nicht ausdrücken können.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>