[[ Jakob Arjouni ist gestorben

Wie der Diogenes Verlag bekannt gab, ist der Schriftsteller Jakob Arjouni im Alter von nur 48 Jahren an einem Krebsleiden gestorben.

Mit ihm verliert die deutsche Literatur einen derjenigen, die mit Ironie vom Leben erzählten, ohne in Selbstbespiegelung und Bedeutungslosigkeit zu versinken. Die Gesellschaft, die er beschreibt, ist zutiefst zerstört, aber niemals hoffnungslos. In seinen Romanen sind die schrägen Typen die Helden, die mit Volldampf auf der Verliererstraße nach vorne brettern.

Ich habe seine Bücher gerne gelesen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kalenderblatt abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>